Wir über uns






Bereits im Jahre 1923 begann am heutigen Gießereistandort die Produktion und der Vertrieb von Stahlguss. Dies war die Geburtsstunde der technologischen Entwicklung der Gießereitechnik in Fürstenwalde.

In den Anfangsjahren wurden vorwiegend Produkte für den Maschinen- und Bergbau gefertigt. Später begann die Produktion für den Fahrzeugbau.

Mit Gründung der DDR im Jahre 1949 wurde die Gießerei ein volkseigener Betrieb, der vorwiegend Erzeugnisse für Landmaschinen, Baumaschinen und die Reichsbahn fertigte.
Ab Anfang der 60er Jahre begann die Umstellung der Gießerei auf die Fertigung des Werkstoffes Grauguss mit Kugelgraphit.

Im Jahre 1990 erfolgte mit der Währungsunion die Umwandlung des VEB in eine GmbH der Treuhandanstalt. Ziel war der Aufbau einer Kundengießerei, die technologisch und betriebswirtschaftlich den Anforderungen der Marktwirtschaft entspricht. Dazu erfolgten Investitionen sowie Anpassungen der Personalstruktur und des Produktionsprogramms.

1995 wurde in Zusammenarbeit mit der Hawle Armaturen GmbH die Firma Duktil Guss Fürstenwalde GmbH gegründet und bereits 1996 begann die Planung und die Realisierung des Baus einer neuen Gießerei in Fürstenwalde auf dem vorhandenen Firmengelände neben dem alten Werk - welches inzwischen abgerissen ist.

Unser erster Gießtag im neuen Werk war der 9. September 1997. Inzwischen verwalten wir mehr als 3.000 aktive Modelleinrichtungen und liefern auch weit über unsere Landesgrenzen hinaus.

Darauf sind wir stolz!